Interessante Woche in der Trageberatung Ulm, Weißenhorn ....

... liegt hinter mir:


Am Montag durfte ich eine Mama beraten, die Ihr 14 Monate altes Mädchen bis dahin auf dem Arm getragen hatte und nun auf der Suche nach Unterstützung und freien Händen war. Es war wunderbar, wie die kleine Dame sich schon beim Ausprobieren der ersten Tragehilfe ganz eng an die Mama gekuschelt hat und die Nähe sichtbar genoßen hat. Am Ende fiel die Wahl auf eine ganze andere Tragehilfe wie ursprünglich gewünscht ;-) - weil sie einfach besser gepasst hat.

Am Dienstag war ich bei einer Mama zu Besuch, die in der Schwangerschaft eine Tragberatung in einem der tollen Berliner Trageläden hatte und dort ein wunderhübsches Tuch mitgebracht hat, an dem ich mich gar nicht satt sehen konnte. Ausserdem hatte sie dort schon gelernt, wie man ein tolles Känguru bindet und hat nun zwei Wochen nach der Geburt nur noch einen kleinen Check und die Bestätigung von mir gebraucht, dass sie das so klasse macht.


Der Stammtisch und Austausch mit anderen Trageberaterinnen aus der Region am Mittwoch  musste leider kranhkeitsbedingt ausfallen. :-(

Am Donnerstag habe ich mal wieder erlebt, was ich das "Schuhprinizp" nenne: Eine Mama hatte sich schon in der (zweiten) Schwangerschaft eine Tragehilfe ausgeschaut, die sie als Alternative zur Manduca beim ersten Kind gerne haben wollte. Im Laden wurde Ihr dann geraten, die Tragehilfe vorm Kauf doch lieber mit echtem Baby zu testen. Der Favorit hat zwar recht ordentlich gepasst, aber beim Probieren stellte sie fest, dass es mindestens noch eine andere Tragehilfe gibt, die sie als viel leichter und gut zu tragen empfand. Ich bin gespannt, für welche sie sich letzlich entscheidet. Das Ausprobieren hat sich aber auf jeden Fall gelohnt - genau wie die Anprobe beim Schuhkauf. :-D

Am Freitag  hatte ich eine Anfrage in meinem Postfach von einer Mama, die ich schon in der Schwangerschaft und kurz nach der Geburt beraten durfte. Nun möchte sie gemeinsam mit einer Freundin die Rucksack-Bindeweise lernen. Es freut mich immer sehr, nach etlichen Wochen und Monaten wieder von den Eltern zu lesen und sie dann nochmals zu beraten.+


Der Samstag gehört meinen Kindern - wir werden einen Ausflug machen und mal sehen, ob ich vielleicht nochmal selbst tragen darf.


Am Sonntag werde ich für das Tragenetzwerk auf der Babywelt in München aktiv sein und freue mich darauf, ganz viele (werdende) Eltern übers Tragen informieren zu dürfen.


Nächste Woche lasse ich es dann ein wenig ruhiger angehen ....

Kommentare: 0 (Diskussion geschlossen)
    Es sind noch keine Einträge vorhanden.